Pressemitteilungen

 

Thüringer Allgemeine Apolda 10.07.2017

 

Thüringer Allgemeine Apolda 07.07.2017

Thüringer Allgemeine Apolda 05.07.2017

Der etwas andere Lauf: Rekordteilnehmerfeld beim 2. Wickerstedter Crosslauf

 

 

 

Bei bestem Laufwetter lud der SV Eintracht Wickerstedt am Samstag, den 09.07.2016 zum 2. Wickerstedter Crosslauf ein. Nach der gelungenen ersten Auflage vom vergangenen Jahr, als 101 kleine und große Läufer an den Start gingen, konnte der Fußballverein auf seiner Anlage unglaubliche 167 Läufer, davon 39 Schüler und Bambinis begrüßen. Dabei fanden sogar Läufer aus Berlin und Bremen ihren Weg ins beschauliche Wickerstedt.

 

Durch die großartige Unterstützung zahlreicher Helferinnen und Helfer, Familienmitgliedern, dem Sportverein, der Freiwilligen Feuerwehr Wickerstedt sowie den zahlreichen Sponsoren konnten die Organisatoren Rainer Lips, Robert Steiniger, Marcus Lissner, Tino Hagemann sowie Vereinspräsident Martin Lips einen etwas anderen Lauf, bei dem die Zeiten noch handgestoppt sind und die Urkunde selbst geschrieben werden, in der Region etablieren. Familiäres Umfeld und niedrige Preise begeisterten vor allem die erfahrenen Läufer, die teilweise etwas überrascht waren, dass bei nur 3 € Startgebühr (ab 16 Jahre) neben selbstentworfenen Medaillen und Urkunden, die jeder Teilnehmer/in erhielt, im Zielbereich ein kostenfreies Kuchenbuffet, Obst und Filinichen sowie zahlreiche alkoholfreie Getränke sowie das obligatorische Finisherbier für alle zur freien Verfügung stand. Dazu erhielten alle Bambinis und Kinder zahlreiche Sachpreise, genau wie die Sieger unter den Erwachsenen, die sich auch noch über Siegerpokale erfreuen konnten.

 

Sportlich dominierte der USV Erfurt, der mit Adrian Panse und Thomas Hegenbart die Sieger im Hauptlauf über 13,7 Km sowie der Mittelstrecke über 6,7 Km stellte und darüberhinaus mit Marie Brückner und Luise Krieghoff auch einen Doppelsieg bei den Frauen im Hauptlauf für sich verbuchen konnte.

 

Doch beginnen wir mit unseren Jüngsten, hier freuten sich die Zwillinge Anna und Stella Drees über einen Sonderpreis von Moderator Olaf Lunkenbein, der unsere jüngsten Teilnehmer (1 ½ Jahre) mit Kuscheltieren erfreute. Neben den beiden gingen weitere 20 Bambinis auf die verschieden langen Strecken an den Start und deuteten bereits in jungen Jahren ihr großes Potential an. Bei den Schülern bis 10 Jahre über 1 Km siegte Linnea Fröber (Triathlon Jena) bei den Mädchen sowie Sean Hollmotz bei den Jungen. Über 2 Km sicherten sich Marcell Wittstock (ASV Erfurt) sowie Maja Baron (AC Apolda) die begehrten Siegerpokale.

 

Ab 10:30 Uhr starteten dann 128 Läufer/innen, darunter 27 Nordic Walker, gemeinsam auf die drei Angebotenen Strecken (3,9 Km, 6,7 Km und 13,7 Km).

 

Beim Jedermannlauf über 3,9 Km mit 28 Startern blieben die Pokale bei dem Heimverein SV Eintracht Wickerstedt. Bei den Männern siegte Philipp Müller in 19:31 Minuten vor dem gerade einmal 11 Jährigen Fin Wlodkowsik (20:25 min) und Fabian Schwartz (20:52 min, SV Eintracht Wickerstedt). Bei den Frauen gab es einen Mutter-Tochter-Sieg von Sandra und Tina Lips (27:47 min, beide SV Eintracht Wickerstedt) vor Janine und Pia Schulz (28:00 min und 30:45 min).

 

Die im Vergleich zum Vorjahr neu angebotene Mittelstrecke über 6,7 Km wurde mit 28 Teilnehmern gut angenommen. Dort siegte Thomas Hegenbart (USV Erfurt) in unglaublichen 22:12 Minuten vor Sören Schulz (22:27 min, Laufteam Erfurt) und Thomas Schulz (23:07 min, AC Apolda). Bei den Frauen konnte Tanja Niederhausen (Laufrausch Rudolstadt) in 31:01 min einen ungefährdeten Sieg vor Kristin Schreyer (34:01 min) und Julia Eichhorn (34:16 min), die im letzten Jahr den Jedermannlauf gewonnen hatte, erlaufen.

 

Im Hauptlauf über anspruchsvolle 13,7 Km über Wald- und Wiesenwegen purzelten die Rekorde. Unter insgesamt 45 Teilnehmern sicherte sich der für den USV Erfurt laufende Student Adrian Panse in überragenden 51:28 Minuten den Gesamtsieg vor Felix Dreisow (SG Finne Billroda, 53:37 min) und Stephan Bongartz (Jena, 53:47 min). Dabei unterbot Adrian Panse den bisherigen Streckenrekord von Lokalmatador und Erfinder des Crosslaufes, Tino Hagemann (SV Eintracht Wickerstedt, USV Erfurt), der dieses Jahr den 12 Platz belegte, um fast 10 Minuten. Bei den Frauen siegte die für den USV Erfurt gestartete Marie Brückner, ebenfalls mit Streckenrekord in 01:01:40 Stunden, vor ihrer Vereinskollegin Luise Krieghoff und die für den AC Apolda laufende Anja Baron.

 

 

Bericht Laufszene Thüringen

geschrieben von Jens Panse am 12.07.2016

 

http://laufszene-thueringen.de/berichte/2016/2-wickerstedter-crosslauf-laufende-fussballer-und-echte-hasen-am-start